Fanny

 

Unsere Fannymaus, Honneybee of my Heart,wurde am 16.07.2013 bei Sabine Kiefer und der ganzheitlichen Hundezucht geboren. Fannys Mama ist Jana,  eine apricot farbene Pudeldame und ihr Papa ist Max ein stattlicher Golden Retriever Rüde.

 

Fanny ist, eher schmal und klein gewachsen. Ganz Pudel eben. Sie misst 56cm Schulterhöhe und bringt 23kg auf die Waage.

 

Fanny ist unser Sonnenschein und müsste eigentlich Funny heißen. Fanny lacht und strahlt den ganzen Tag und heitert uns schon vorm aufstehen auf. Sie ist eine Schmusemaus die immer lustig und fröhlich ist. Sie ist sehr folgsam, lernt wahnsinnig schnell und hat einen riesenspaß dabei.  Ein Hund vom Typ Mitarbeiter. Leichtführig, hinterfragt nie und ist immer aufmerksam. Sie ist ein kleiner Wirbelwind und wird jetzt mit ihren 4 Jahren erst so richtig erwachsen. Sie ist richtig mutig und selbstbewusst geworden, aber immer mit einem kleinen Hauch Verletzlichkeit, der den menschlichen Beschützerinstinkt weckt. Sie ist eine vorsichtige junge Hündin, kein Angsthase, aber sie braucht etwas mehr Zeit um neue Situationen zu bewerten und ist in ihren Entscheidungen meist auf mich oder Frieda angewiesen oder fragt einfach nach, was sie tun soll. Ein wirklich tolles Mädchen, dass irgendwie trotzdem immer unser kleiner Babyspatz bleiben wird.

 

Fanny begleitet mich ab und an in die Schule und in den Kindergarten und ist geprüfter Schulhund. Kinder die sehr wild sind, sind ihr eher suspekt, weil sie das plötzliche gerenne oder auch schreien nicht einordnen kann und sie verzieht sich lieber. Wir haben aber jetzt selber ein Baby in der erweiterten Familie und Fanny liebt unsere kleine Maus. Babys findet sie allerdings schon immer Klasse. Auch hat sie keinerlei Probleme mit anderen Hunden, wenn diese höflich auf sie zukommen und nicht mit Anlauf in sie reindonnern. Fremde Menschen muss sie erst mal aus der Ferne abchecken. Gibt man ihr diese paar Augenblicke Zeit, ist alles gut und ehe man sichs versieht, klettert sie auf den Schoß und möchte ausgiebig gekrault werden. Ansonsten fühlt sie sich einfach unwohl, wenn sie sofort von Wildfremden gestreichelt wird. Das ist allgemein ein wirklich großes Doodleproblem, weil sie ja ach sooooo süß sind und jeder sie einfach antatscht ohne vorher zu fragen.  

 

 


Gesundheitschecks

 

HD  - Hüftdysplasie

 

ED - Ellenbogendysplasie

 

Patella Luxation

 

Katarakt

 

prcd PRA progressive Retinaatrophie (Augenerkrankung die zur Erblindung führen kann)

 

vWD1 von Willebrand (Störung der Blutgerinnung)

 

DM Degenerative Myelopathie Exon 2 (ist eine schwere neurodegenerative Erkrankung mit spätem Beginn ungefähr ab dem 8. Lebensjahr. Die Erkrankung ist durch eine Degeneration der Nerven im Brust- und Lendenteil des Rückenmarks gekennzeichnet, was eine progressive Ataxie und Parese verursacht. Man beobachtet die ersten klinischen Anzeichen in der Hinterhand im Form von unkoordinierten Bewegungen, einer gestörten Eigenwahrnehmung und gestörter Reflexe.)

 

NEWS Neonatale Enzephalophatie (schwere Fehlbildung des Kleinhirns)

 

MH Maligne Hyperthermie ( vererbte Fehlfunktion des Skelettmuskels die sich nach Gabe von Muskelrelaxantien oder 

Betäubungsmitteln entwickelt. Die Hunde leiden nach der Gabe dieser Medikamente unter Tachykardie, Hyperthermie und erhöhter CO2-Produktion)

 

 

B    - HD frei

 

0/0 - ED frei

 

ohne Befund

 

ohne Befund

 

reinerbig negativ Genotyp N/N - frei

 

 

Genotyp N/N - frei

 

Genotyp N/N - frei

 

 

 

 

 

 

 

Genotyp N/N - frei

 

 

Genotyp N/N - frei